Landes Einzel Meisterschaft (LEM) Endrunde beim BC Vreden. Samstag, 11. Mai 2019. Dreiband am Turnierbillard i. d. Kl. 4

Bereits am Freitagvormittag begab ich mich auf die Autobahn (Start in Kassel) gen holländischer Grenze. Ich wollte dem Verkehrschaos ab Freitagmittag in NRW entgehen. Zumindest das hat geklappt. Nach ca. 270 km erreichte ich Vreden, dann ging es nochmal 7 km über die kaum zu bemerkende Grenze, hinein in die schönen Niederlande. Ich hatte mich für zwei Übernachtungen in einem sehr idyllisch gelegenen Landgasthof eingebucht. „B&B de Balkende Ezel“ hieß meine Unterkunft und lag in einem Ortsteil von Winterswijk (Gaxel), etwa 5 km vom Stadtzentrum entfernt. Weites Land, herrliche Natur und kerzengerade Straßen. Ich hatte ein kleines, aber feines Zimmer und die Wirtin kümmerte sich rührend um mein Wohlergehen. Das Frühstück war vom Allerfeinsten und mit Hingabe zubereitet. Auf den folgenden Fotos kann man eventuell einen Eindruck davon erhalten.

(*Bilder folgen noch)

Am Freitagnachmittag traf ich mich dann mit Daniel Holtmann im Billard-Club Vreden. Ich wollte mich ein wenig orientieren, um zu wissen wo ich am nächsten Morgen zu erscheinen hatte. Vreden ist eine saubere Kleinstadt im äußersten Westen Deutschlands und hat eine schöne Fußgängerzone bzw. verkehrsberuhigte Flaniermeile. Zwei imposante Kirchen stehen in der Stadtmitte unmittelbar nebeneinander. Dort ist auch der BC Vreden, im Pfarrheim St. Georg, zu Hause.

(*Bilder folgen noch)

Zum Turnier am Samstagvormittag: Beginn war um 10 Uhr, leider erhielt Daniel noch am Freitagabend die Absage eines Teilnehmers. Also spielten wir laut Reglement in einer Dreier und einer Vierergruppe. Mir tut der Sportwart leid, der alle diese Absagen irgendwie verarbeiten muss und es sind wahrscheinlich an die Hundert. Es sind ja nicht nur die Dreibanddisziplinen am kleinen und großen Tisch, sondern auch noch all die technischen Meisterschaften am TB und MB. Es kann immer etwas passieren, sodass man verhindert ist, sei es familiär, beruflich oder auch gesundheitlich, aber in dieser Häufigkeit habe ich so etwas noch nie erlebt. Hier muss sich etwas ändern. Ein großes „Dankeschön“ an den Sportwart Volkmar Rudolph, der dieses Erschweren, seiner an sich schon umfangreichen Arbeit, doch noch so gut auf die Reihe gebracht hat.
Ich trat also in der Vierergruppe an und spielte im ersten Match gegen Jan Bartsch von der BG Münster. Von Anfang an lief es bei mir nicht richtig rund und flüssig, ich kämpfte mehr mit dem Tisch als mit meinem Gegner. Nach 40 Aufnahmen hatte ich 26:15 verloren. Im zweiten Match konnte ich zwar den späteren Zweitplatzierten, Peter Berger vom BC Tümmler Lindenhorst, mit 19:17 in 40 Aufnahmen besiegen, aber mein Spiel war weiterhin jenseits von „Gut und Böse“ angesiedelt. Trotzdem bestand für mich noch die kleine Hoffnung den zweiten Platz zu erreichen. Dazu musste ich mein letztes Match gewinnen und die parallellaufende Partie musste J. Bartsch gegen P. Berger ebenfalls gewinnen. Beide Szenarien traten nicht ein. Thorsten Böhm, vom BC Elfenbein Bismarck, gewann gegen mich mit 26:14. Somit war für mich die Endrunde im wahrsten Sinn des Wortes beendet. Etwas möchte ich noch positiv bemerken: Alle Teilnehmer waren bis zur Siegerehrung noch vor Ort anwesend (Habe ich selten mal erlebt!).

(*Bilder folgen noch)

Das Endergebnis:

 

# Name Verein Punkte Bälle Aufn GD BED HS
1 Bartsch, Jan BG Münster 8 130 176 0,738 1,153 10
2 Berger, Peter BC Tümmler Lindenhorst 6 114 191 0,596 0,909 5
3 Klinker, Karl-Heinz BC Elfenbein Höntrop 4 65 112 0,580 0,625 4
3 Holtmann, Daniel DJK BC Vreden 2 67 120 0,558 0,650 6
5 Böhm, Thorsten BC Elfenbein Bismarck 2 62 99 0,626 0,650 5
6 Ehrhardt, Peter DJK Gütersloh 2 48 120 0,400 0,475 3
7 Tönnes, Heinz BC GT Buer 0 34 80 0,425 0,000 4

Das nächste Turnier, bei dem ich starte, ist der 1.GGP 2019 beim BC Wedel , vom 7. bis 9. Juni. Danach geht’s direkt zum 5. Bundespokal der Senioren (Dreiband am MB), dieser findet vom 11. Juni bis 15. Juni 2019 beim BSV Velbert statt. Darauf freue ich mich jetzt schon, zumal es auch meine fünfte Teilnahme an diesem Event ist (Bin also quasi Gründungsmitglied)!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen