Willkommen auf meiner neuen Webpräsenz

 

03_IMG_1306Hier seid Ihr auf meiner „neuen“ Website ab Herbst 2016.

Die bisherige Seite mit allen Artikeln bis inklusive Sommer 2015 werde ich in einer ruhigen „Minute“ noch im Archiv zusammenstellen. Man habe Geduld :-)!

Und hier geht’s zur Website des CV-Kassel.

 

info-Logo-CVK

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Mein Abschlussbericht für die Saison 2018/2019

Abschlusstabelle
Liga-Spieler-Rangliste

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die letzten Liga-Ergebnisse 2018/2019

Spielbericht

 

Spielbericht

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spielankündigung für den 16.12.2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesliga A – Spiele 02. und 09. Dezember 2018

Spielbericht

Spielbericht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesliga Gruppe A und Worldcup Hurghada

World-Cup Hurghada 2018
Spielbericht
Tabelle

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesliga Gruppe A – Heimspiel gegen den Gelsenkirchener BC II (So. 11.11.18)

Zur Tabelle

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesliga Gruppe A

Spielbericht

Spielbericht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

World-Cup La Baule 2018 – 22. bis 28. Oktober 2018

La Baule-Escoublac ist eine französische Gemeinde mit 15.611 Einwohnern im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sie liegt etwa 70 km westlich von Nantes und 450 km südwestlich von Paris direkt an der Atlantikküste. La Baule-Escoublac ist vom Tourismus geprägt und bekannt für seine Strände.
Am 20.10.18, Samstag, starteten Sabine und ich zur ersten Etappe in das gut 1270 Km entfernte La Baule. Wir hatten ja genug Zeit eingeplant um die Strecke ganz entspannt in Angriff zu nehmen.
Unseren Aufenthalt in der World-Cup-Stadt mussten wir allerdings leider um drei Tage verkürzen, da Sabine bereits am Donnerstag (unplanmäßig)  zu einer Konferenz nach Frankfurt reisen musste. Also ging es über Frankfurt, Saarbrücken, Metz nach Troyes, wo wir übernachteten. Troyes hat einen sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern mit vielen Geschäften und hervorragenden Restaurants.

Am Sonntagmorgen fuhren wir dann über Orleans, Tours, Angers, Nantes nach La Baule. Bewusst habe ich Paris umfahren und einen kleineren Umweg in Kauf genommen, weil wir letztes Jahr im Großraum Paris (mit Frank Spruzina) mit einigen Megastaus zu kämpfen hatten. Auch nahmen wir die mautpflichtigen Autobahnen. Ein wunderbares Fahren. Keine Staus, Baustellen (ca. 4) die man kaum bemerkte, nur selten mal ein LKW (Sonntags sowieso nicht), alle 150 Km mal schalten . Und die nächsten überschaubaren Km vor uns und hinter uns war oft noch nicht mal ein PKW in Sichtweite. Kostet zwar Geld aber keine Nerven. In La Baule kamen wir gegen 14 Uhr an und waren begeistert von unserem Apartment, dass wir für die nächsten drei Tage gebucht hatten. Es hatte einen riesigen Balkon und vor allem einen freien Blick direkt auf den Atlantik. Es war nur die Straße zu überqueren, den Boulevard de l‘Ocean und man war nach 30 m an einem gigantischen Strand.

Das Wetter war, wie bei meinen zwei vorherigen Besuchen auch, unglaublich gut. Um die 18° Grad und herrlicher Sonnenschein. Allerdings nur bis zu unserer Rückfahrt. Na ja, wenn Engel vereisen!
Einige der ganz harten waren noch im Atlantik baden und auch Sabine ist barfuß durch die Fluten gewandert.
Am Montag, dem 22.10.2018 begann für mich um 12:30 Uhr die PPP-Quali. Um es kurz zu machen nur ein paar Sätze zu meinen zwei Partien. Ich hatte wieder Probleme mit dem linken Arm und konnte nicht ruhig abstoßen. Mein erster Gegner war Ger Holka aus den Niederlanden. Ich verlor 30:9. Maxime Panaia, ein sehr starker junger Franzose, spielte gegen mich einen D von 0,937. Er wurde Gruppenerster mit 0,983 und spielte in der PP-Quali 1,268 GD. Hier hatte er 2 Koreaner als Gegner, wurde Gruppenzweiter und war somit auch out. Der Koreaner Jeong Sung II wurde mit GD 1,538 erster. Soviel zur Spielstärke in der Vor-Vor-Qualifikation! Für die restlichen beiden Tage war dann Entspannung angesagt. Gut Essen (natürlich Fisch) noch ein paar gute Partien ansehen und genießen, Ausflüge in die nähere Umgebung. Das war’s dann. Am Mittwochmorgen ging es dann direkt zurück nach Frankfurt (Ankunft 20:30 Uhr). Wahrscheinlich war es vorerst der letzte World-Cup der in La Baule ausgetragen wurde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ab dem 29. November ist dann Hurghada angesagt. Abflug Kassel-Calden. Turnier vom 2. bis 8. Dezember. Nächstes Landesligaspiel am Sonntag, 11.11.2018 um 15:00 Uhr in Gütersloh. Gegner ist der derzeitige Tabellenführer, der Gelsenkirchener BC II.
Danach setze ich drei Landesligaspieltage aus. Zum ersten wegen des Ägyptenurlaubs und zweitens wegen einer Familienfeierlichkeit. Am 16.12.18 greife ich dann wieder in das Geschehen ein. Es steht ein Heimspiel gegen den BC Fuhlenbrock IV auf dem Programm. Der 14. Spieltag ist dann der letzte in der Landesliga und wir haben ein Auswärtsspiel gegen „BC Friedrich der Große Herne II.“ (5.1.2019).

Bis demnächst, ich halte Euch auf dem „Laufenden.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Landesliga Gruppe A Westfalen

Spielbericht

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere letzten drei Landesliga Spiele im Überblick

Landesliga Gruppe A – Sieg im Auswärtsspiel beim BC Fuhlenbrock IV  am Samstag, dem 13. Oktober 2018 um 18:00 

BC Fuhlenbrock IV vs. DJK Gütersloh I  2:6  (Spieltag 06 v. 14)

Aufstellung DJK Gütersloh:
Torsten Glasebach, Jens Stuß,
Julio Ribeiro, Ewald Risto

Nach den beiden letzten verkorksten Begegnungen konnte gegen den Tabellenletzten wieder ein Sieg eingefahren werden. Torsten Glasebach, Jens Stuß und Julio Ribeiro konnten ihre Partien gewinnen, lediglich Ewald Risto musste sein Match abgeben (siehe Spielbericht). Gemäß unserer Absprache setzte ich bei diesem Auswärtsspiel aus, wahrscheinlich auch bei der Partie gegen F.d.G. Herne am 28.10.18. Momentan stehen wir in der Tabelle vollkommen ausgeglichen da. 6 Spiele, 2 gewonnen, 2 unentschieden und 2 verloren. Matchpunkte: 6:6, Partiepunkte 24:24. MGD 0,358.
Spielbericht
Tabelle

Landesliga Gruppe A – Zwei Ligaspiele am Sonntag, dem 23. September 2018

Wir hatten uns mehr erwartet, als schlussendlich bei zwei Matches herausgesprungen ist.
1:3 Punkte sind die magere Beute aus den beiden Auswärts-Begegnungen. Ein 2:2 wäre noch ein akzeptables Ergebnis gewesen, ein 3:1 war das Wunschresultat. Aber es hat nicht sollen sein. Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu, heißt es in einer alten Fußballer-Weisheit.
So erging es uns. Besonders schmerzlich das Ergebnis gegen den BC GT Buer VI.

23.9.2018, Sonntag, 11:00 Uhr, BC Herne Stamm I vs. DJK Gütersloh  4:4 (vorgezogenes Spiel)
Aufstellung DJK Gütersloh:
Peter Ehrhardt, Torsten Glasebach, Jens Stuß, Günter Grewe

Günter gewann seine Partie deutlich und mit einem guten Durchschnitt mit 25:10 in 45 Aufnahmen (0,555). Jens gegen D. Koch war eine Kampfpartie mit hin und her wogendem Spielverlauf. Viele Bälle liefen bei Jens knapp am Ziel vorbei. Zuviel und so ging das Match, mit überschaubarem Durchschnitt, mit 12:14 verloren (0,280:0,240). Torsten gewann seine Partie souverän in 44 Aufnahmen mit 25:16 und toppte noch den GD von Günter (0,568). Ich kam bei meine Match gegen M. Brosch eigentlich ganz gut ins Spiel, nahm aber etwa zur Hälfte der Partie meine Punkteauszeit, führte aber dennoch bis kurz vor Schluss mit 18:14. Ein deutlicher „Zweibänder“ meines Gegners, der sichtbar und auch hörbar war (Doppelklack) wurde aber vom Schiri und Gegenspieler für gut befunden. Das brachte mich aus dem Konzept und so verlor ich noch mit 18:19 (0,360:0,380). Ein schmerzlicher Punktverlust für uns. Die Gesamtsumme der erzielten Bälle dieser Begegnung: 59:80!
Spielbericht

23.9.2018, Sonntag, 15:00 Uhr, BC GT Buer VI vs. DJK Gütersloh  6:2

Aufstellung DJK Gütersloh:
Peter Ehrhardt, Torsten Glasebach,
Jens Stuß, Günter Grewe

Beim Tabellenvorletzten hatten wir uns zumindest einen Punkt versprochen. Günter Grewe verlor gegen J. Hagen 22:15. Jens Stuß verzweifelte an seinen knapp vorbeilaufenden Kugeln und kam dadurch vollends außer Tritt und verlor das Match mit 10:16.
Ohne Probleme gewann Torsten gegen S. Kroke mit deutlichen 24:9 Punkten. Mein Match gegen B. Machoczek war eins der besonderen Art. Ich kann mich nicht erinnern jemals so eine Partie gespielt und verloren zu haben. Von den 19 Punkten meines Gegners waren 7 absolute Edelfüchse. Dazu kamen noch 3-4 hauchdünne Streifschüsse. Ich haderte, diesmal hatte ich auch allen Grund dazu, mit dem, vielleicht existierenden, sogenannten Billardgott. 17:19 lautete das Endergebnis meiner verlorenen Partie. Dieser Punkteverlust könnte uns noch wehtun.
Spielbericht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar